Auch in der 5. Jahreszeit kann es mal regnen. Wir fertigen Regenschirme in Ihren Vereinsfarben.
Zum Beispiel rot / weiss oder blau / weiss oder gelb / rot oder ganz nach Ihren Wünschen

Regenschirm - Reparaturen

WIR REPARIEREN AUCH IHREN SCHIRM !

Als einer der letzten Schirmwerkstätten in Deutschland reparieren wir Ihr „Schätzchen“ in liebevoller Handarbeit. 
Egal ob Stockschirm, Taschenschirm oder Gästeschirm – (fast) jeder Regenschirm kann repariert werden. Solange es sich nicht um ein sehr preiswertes Importprodukt handelt, lohnt sich in den meisten Fällen immer eine Reparatur.

Viele unserer Kunden möchten gerne den geliebten Schirm von ihren Groß– oder Eltern zu besonderen Anlässen tragen und freuen sich, wenn er wieder instandgesetzt ist.  Besonders interessant sind die Geschichten, die uns die Kunden zu den Schirmen erzählen. Sei es ein Scheunenfund, ein Nachlass vom geliebten Großvater oder ein Reiseandenken vergangener Zeiten. Genau diese Geschichten machen es aus, alte Schirme zu erhalten und sie an die Nachwelt zu übergeben.

Gerade die älteren Schirmmodelle sind dankbare Patienten. Weil früher viel mehr auf Qualität und Langlebigkeit geachtet wurde, halten sie oft viel länger als die preiswerten, massenweise produzierten Schirme der Neuzeit. Sehen Sie sich bitte weiter unten die Bilder an, wie 70Jahre und ältere Schirme immer noch funktionsfähig sein können.

Sie sind sich nicht sicher, ob sich eine Reparatur lohnt?

Für einen ersten Überblick reicht zunächst ein Foto. Nachdem Sie uns Ihren Schirm zugesandt haben, untersuchen wir Ihren Regenschirm und teilen Ihnen auf Wunsch gerne vorab die Reparaturkosten mit. Dieser Kostenvoranschlag ist für Sie kostenlos, jedoch müssen wir Ihnen für den Rückversand die Versandkosten berechnen, falls Sie ihn nicht selbst wieder abholen können.

Den Schirm können Sie an folgende Adresse senden:

Schirmmoden - Fabrikation Christian Kappertz
- Reparaturabteilung -
Kölner Straße 74
51379 Leverkusen - Opladen 

Oftmals ist ein persönliches Gespräch einfacher um Art und Umfang der Reparatur zu besprechen. Daher legen Sie bitte eine Rückrufnummer dem Paket bei, unter der wir Sie ggf. tagsüber erreichen können.

Hier zeigen wir Ihnen einige Beispiele wie wir "alten Schätzchen" zu einem neuen Leben verholfen haben:

"Flirt" Taschenschirm aus den 60er Jahren

Dieser Schirm lag lange bei seinem Besitzer nutzlos herum. Er ließ sich nicht mehr öffnen, da eine Stange gebrochen war und Teile des Schiebers sich aufgelöst hatten. Der Bezug war an vielen Stellen gerissen, sodass der Schirm seiner Bestimmung nicht mehr nachkommen konnte.  

Ein Fall für den Müll ?    - Bitte NEIN!

Das Gestell hatte kaum Rostansatz und war bis auf die oben beschriebenen Defekte tadellos in Schuss. - Eine Reparatur hat sich gelohnt.

Der Besitzer war hoch erfreut, als er seinen alten Schirm wieder repariert in den Händen halten konnte. 


Knirps "Planomatik" in neuem Gewand

Der "Planomatik" war in den 70er Jahren ein Taschenschirmmodell der Firma Knirps. Er war im Gegensatz zu den runden Standardschirmen flach gebaut  und fand daher einen besseren Platz in den Handtaschen. 

Der hier gezeigte Schirm gehörte dem Vater einer Kundin. In Erinnerung an den Vater wollte die Kundin den Schirm künftig gerne für sich verwenden und bat uns um Rat. Mit defekter Automatik war er nutzlos und der typische Herrenbezug passt nicht für Damen.

Wir schickten der Kundin einige Stoffmuster und sie gestaltete sich den Schirm nach ihren Wünschen. Toll was da herausgekommen ist. Ein Unikat ist entstanden.

Stockschirm mit seltenem Lotus-Gestell

Die Schirmmacher von früher haben auch Wert auf Optik gelegt.
So ist dieser Herren-Stockschirm mit einem Lotus-Gestell ausgestattet - eine Augenweide für den Schirmliebhaber.

Leider war das Gestell stark verrostet und der Bezug wurde in Mitleidenschaft gezogen. 
Der Besitzer hatte den Schirm auf einem Dachboden gefunden und sich zum Glück an uns gewandt, bevor er ihn entsorgt hätte.

Jetzt ist er froh, einen seltenen und funktionierenden Schirm in Händen zu halten.

Sind Schirmreparaturen nicht sehr Zeitaufwändig?

Diese Frage bekommen wir oft gestellt und ja, der Zeitaufwand ist erheblich.
Meistens wird der Schirm bei einer Restauration komplett in seine Einzelteile zerlegt und später wieder zusammengesetzt.
Die Entrostung der Speichen ist filigrane Arbeit und dauert oft mehrere Stunden. Hinzu kommt die Lackierung der Einzelteile, die meistens 2 bis 3 mal aufgetragen wird.

Die Herstellung der Bespannung erfolgt in traditioneller Handarbeit: Die Keile werden mit einer Schablone auf den Stoff aufgezeichnet, ausgeschnitten, zusammengenäht und auf das Gestell aufgebracht. Bis zu 2000 teils in Handarbeit gesetzte Nadelstiche sind dafür notwendig.

Wenn oben von einer Schablone die Rede ist, so ist keineswegs davon auszugehen, dass es eine Schablone für alle Schirme gibt. Jedes Modell bedarf seiner eigenen Schablone. Besonders die historischen Modelle können unterschiedlicher nicht sein und oft muss erst eine Schablone hergestellt werden, bevor es ans Aufzeichnen gehen kann. So kann eine Neubespannung auch mal 5 bis 6 Stunden dauern. 

Für uns ist es eine Leidenschaft alten Schirmen wieder zu neuem Glanz zu verhelfen.

Unser Antrieb ist besonders die Freude, die wir unseren Kunden machen dürfen, wenn sie den alten Schirm wieder  gebrauchsfertig in Händen halten.